Purna Swami, spiritueller Lehrer

Purna Swami

– mit bürgerlichem Namen Shanmugarajah Lazarus – stammt aus Sri Lanka. Als spiritueller Lehrer führt er in Burgdorf (Schweiz) den Purna Ashram im Purna Haus. Als energetischer Naturheiler gibt er spirituelle Heilmeditationen in der Gruppe wie auch Heilbehandlungen für Einzelpersonen. Zudem engagiert er sich für diverse Projekte.


WICHTIGE MITTEILUNGEN

Durch die schrittweise Lockerung der Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus können die Heilmeditationen im Purna Ashram/Purna Haus Burgdorf und zum Teil andernorts ab 6.6.2020 wieder aufgenommen werden.
Wo "Anmeldung" aufgeführt ist, ist diese wegen der Raumgrösse und der vorgegebenen Abstandsregel erforderlich.
Weitere Aktivitäten des Purna Ashrams werden, sobald es möglich ist, wieder aufgenommen werden.

 --> Informationen finden sich auf dieser Website unter der entsprechenden Rubrik.


Bauen wir weiterhin positive Energie auf, um Krankheit, Angst und Unruhe entgegenzuwirken.


Mitteilung von Purna Swami: "I am always with you ... Ich bin immer mit euch!"

OM PURNAM OM



“Meine Aufgabe ist, Menschen zu begleiten, damit sie ihren eigenen spirituellen Weg finden und leben können.”

Unter seinem bürgerlichen Namen Shanmugarajah Lazarus wurde Purna Swami am 26. August 1964 in Urelu auf Sri Lanka als Sohn eines christlichen Vaters und einer hinduistischen Mutter geboren. Er absolvierte die Schulen und studierte Schauspiel. 1985 floh er vor dem Krieg auf Sri Lanka in die Schweiz. Schon als Junge hatte ihm ein heiliger Mann vorausgesagt, dass er sein Land werde verlassen müssen.

Als Flüchtling sah er sich vor grosse Herausforderungen gestellt. Mit der Zeit konnte er in der Schweiz seinen Lebensunterhalt verdienen und gründete eine Familie. Er wurde Vater einer Tochter und eines Sohnes. Er unterstützte Landsleute, die ebenfalls in die Schweiz geflohen waren, mit Zuspruch und hilfreichem Rat sowie bei sportlichen Aktivitäten in der Freizeit und regte die Schulung der tamilischen Kinder in deren Muttersprache, Kultur und Religion an. Zudem gab er selbst Unterricht in tamilischer Sprache.

Spirituelle Belange waren ihm immer ein grosses Bedürfnis: So war er viele Jahre engagiert in rituellen Handlungen zu Ehren von Sathya Sai Baba. Nach und nach wurde es ihm möglich, mit seiner Familie heilige Meister in Indien aufzusuchen, um deren Segen zu empfangen.

Im Jahr 2004 erfuhr er die göttliche Offenbarung und nahm später den spirituellen Namen Purna Swami an. Purna ist Sanskrit und steht für Fülle. Swami (Sanskrit, m., स्वामिन, svāmin, Meister) ist ein religiöser Titel, der vereinfacht „Herr“ bedeutet und üblicherweise angesehenen Männern und Lehrern beigegeben wird. Im Hindi kommen noch die Bedeutung „Vorsteher eines religiösen Ordens, Titel für das Höchste Wesen (Vishnu oder Shiva), Titel für einen berühmten Weisen oder Verehrer“ hinzu. (Quelle: Wikipedia)

Auf seinem eigenen, langen spirituellen Weg begegnete er vielen Meistern und erhielt Botschaften in Form von Visionen. Seine Aufgabe besteht darin, Menschen – die sich darauf einlassen wollen – zu begleiten, damit sie persönliche Erfahrungen machen und ihren eigenen spirituellen Weg finden können.

Purna Swami leitet den Purna Ashram im Purna Haus in Burgdorf (Schweiz), gibt regelmässig spirituelle Heilmeditationen und Heilbehandlungen in der Schweiz und verfolgt weitere Aktivitäten. Er leitet ebenso die Purna Ashrams in Kanada und Sri Lanka.